Ophthalmologie Abteilung des Medical Center Institutes für Peptide Bio Regualtor.

Zum ersten Mal in der Welt der medizinischen und ophthalmologischen Praxis wurde eine beispiellose Technologie zur Wiederherstellung und Behandlung von Netzhaut Funktionen bei verschiedenen Pathologien (einschließlich Makula -degeneration, Retinitis pigmentosa, diabetische Retinopathie, thermische Verletzungen etc.) entdeckt.

Die Technologie basiert auf Peptide-Bioregulatoren, die aus tierischen Organen und Geweben isoliert werden, wie z.B. der Retina, Gefäßen, Gehirn, Thymus, Epiphyse und oder deren synthetisierte Analoga. In den Organismus werden die Induktoren der Synthese, durch spezifische Proteine, die in der Lage sind Gewebe wiederherzustellen, die durch eine Krankheit oder durch Alterung beschädigt wurden, eingebracht

Der Erfolg des Behandlungsverlaufs wurde durch die Indizien von Sehschärfe, dem elektrophysiologischen Test, dem Augapfel Bild und dem subjektiven Zustand von jedem Patienten ausgewertet. Verbesserte visuelle Funktionen wurden bei 95% der Patienten registriert, was absolut einzigartig ist. Heutzutage gibt es in der Welt der Medizin, keine Behandlungsmethoden für Netzhautkrankheiten, deren Wirkungsgrad mit der Behandlung von Peptid-Bioregulatoren vergleichbar ist.

In unserem Medical Center werden die notwendigen ophthalmologischen Untersuchungen durchgeführt:

Beratung und komplexe Prüfung
Eid Optometrie mit Korrektur
Sichtfeldanalyse
Glaukom Erkennung
Funduskopie mit photo recording
Diagnose des Funktionsstatus des Tränenapparates und der Tränengänge
Elektrophysiologische Untersuchung der Netzhaut

PRIORITÄTSBEREICH DER KLINISCHEN AMINISTRATION VON PEPTIDE-BIOREGULATOREN IN DER OPHTHALMOLOGIE:
Makuladegeneration: trockene und nasse Formen
Wiederkehrende posttraumatische und post-entzündliche Netzhautdegenerationen
Retinitis pigmentosa
Komplexe Myopie
Diabetische Retinopathie
Tapetoretinale Augendegeneration

BEHANDLUNG VON RETINALEN PATHOLOGIEN MIT PEPTIDE BIOREGULATOREN
Retinitis pigmentosa
Retinitis pigmentosa – ist eine der schwersten und häufigsten erblichen Netzhautkrankheiten. Im medizinischen Zentrum des Instituts haben wir Patienten aus verschiedenen Ländern behandelt, die keine Hilfe in anderen medizinischen Einrichtungen bekommen haben und nach einigen Jahren verzweifelter Versuche zur Verbesserung oder Stabilisierung ihrer Vision-Funktionen zu uns gekommen sind.

Wir sollten betonen, dass nach dem ersten Behandlungsverlauf eine erhöhte Sehschärfe, eine signifikante Erweiterung der Gesichtsfelder und eine verbesserte Scotopic (Dämmerung) Vision eintrat . Mit gutem Grund können wir sagen, dass es keine vergleichbaren Beispiele für solche positiven Ergebnisse gibt, die nach der Behandlung dieser Pathologie auf der ganzen Welt beobachtet wurden. Wenn ein Patient regelmäßig die Behandlung mit Peptid-Bioregulatoren durchführt, zeigt sich überhaupt keine negative Dynamik in dieser schweren Pathologie .

Ergebnis der Behandlung von Retinitis Pigmentosa mit Peptid-Bioregulatoren!

Altersbedingte Makuladegeneration

Der pathogene Weg wird durch oxidativen Stress, Immunentzündungen, Lipidose und erblichem Hintergrund beeinflusst. Es kann durch Rauchen und durch erhöhten Blutdruck in Verbindung gebracht werden. In den entwickelten Ländern der Welt ist die altersbedingte Makuladegeneration eine führende Ursache für die Blindheit bei Patienten im Alter von 50 Jahren. Die Bedeutung der regelmäßigen präventiven Untersuchung ist äußerst wichtig. Sie können auch bei uns solch einen DNA Test durchführen lassen. Diese Untersuchungen ermöglichen es, die Degeneration frühzeitig zu diagnostizieren und entsprechende Abhilfemaßnahmen zu ergreifen.

Vor kurzem haben wir am Institut für Bioregulation eine sehr breite Erfahrung in der Behandlung solcher Patienten gewonnen. Wir schaffen es nicht nur, die Entwicklung des pathologischen Prozesses zu stoppen, sondern in vielen Fällen auch verlorene Sehfunktionen wieder herzustellen. Unsere Peptid-Bioregulatoren sind wirksam bei der Behandlung von Nassen und  Trockenen Makuladegenerationen. Die Wirkung bleibt bei Langzeit -behandlungen erhalten. Die regelmäßige Anwendung von Peptid-Bioregulatoren ermöglicht es, die erzielten Ergebnisse zu verbessern.

Ergebniss der Behandlung von Makuladegeneration mit Peptid-Bioregulatoren!

PRIORITY INDICATIONS FOR PEPTIDE BIOREGULATORS

Prevention of premature ageing

Correction of pathologic alterations.
Improvement of intellectual and physical working capacity.
Prevention and treatment of age-related pathology

Cardio-vascular function disorders.
Respiratory disorders.
Gastrointestinal disorders.
Metabolic and hormonal disorders.
Secondary immunodeficiencies.
Emotional distress.

Treatment of eye diseases

Diabetic retinopathy.
Hereditary tapetoretinal degeneration.
Central and peripheral tapetoretinal abiotrophies with prevalent changes in pigmented epithelium.
Secondary posttraumatic and post-inflammatory central retinal degeneration.
Pigmented retinal degeneration of various etiologies.
Initial stage of cataract of various etiologies.
Virus keratoconjunctivitis.

Neurological diseases treatment

Craniocerebral trauma at the stage of rehabilitation and residual period.
Cerebral blood circulation disorders at the stage of rehabilitation and residual period.
Degeneration of vertebral column.

Correction of hormonal shifts

Dysfunctional climacteric uterine hemorrhages caused by anovulatory process involving
endometrial hyperplasia.
Mastopathy.
Fibroadenomatosis.

Prevention and treatment of urogenital disease

Chronic prostatitis.
Benign hyperplasia of the prostate.
Traumas of the urinary bladder, urethra and prostate.
Acute pyelonephritis.
Chronic pyelonephritis.
Male infertility.

Prevention and treatment of age-related skin alterations (gerontol cosmetology)

Dry and thin skin.
Porosity.
Telangiectasia, spider angioma.